Vom Hainich in die Taiga

Ein Lichtbildvortrag zeigte, wohin man kommt, wenn man nur will

 

Von Georg Weise

 

Bad Langensalza. Auf eine abenteuerliche Reise haben sich vier Thüringer eingelassen, als sie im letzten Sommer beschlossen, dass die Unstrut für sie und ihre Faltboote nicht mehr genug ist.

Von Thüringen ging es nach Sibirien und die Unstrut wurde gegen die Lena getauscht, einen der größten Ströme dieser Erde, auf welchem sie in wenigen Wochen mehrere hundert Kilometer zurücklegten. In einem Gebiet so abgelegen, dass man wochenlang keinem Menschen begegnet.

Continue reading

Open-Air-Filmabend im Augustinerkloster: Samstag, 7. Juli, 21 Uhr

Lena – Paddeln in Sibirien

Ein Lichtbild-Reportage

 

Zwei Männer und zwei Frauen aus Eigenrieden paddelten im vergangenen Sommer mit ihren Faltbooten etwa 700 Kilometer auf einem der größten Flussgiganten der Welt, auf der Lena im hohen Norden Russlands. Oberhalb des Polarkreises setzten sie ein. Ihre Richtung war das Eismeer. Damit erfüllten sie sich nicht nur einen langgehegten Traum. Sie erlebten eine faszinierende Landschaft und beeindruckende Gastfreundschaft, sie lernten eine schwermütig-melancholische Landschaft sowohl bei Sonnenschein als auch bei Sturm und Kälte kennen.

Continue reading

Radfahrer ist Publikumsliebling

Das erste Festival „Lichtbildzeit“ zeigte spannende Kurzreportagen aus aller Welt und der Region.

Viel Beifall gab es am Abend auch für den preisgekrönten Kurzfilm „Testfahrer“ von Florian Arndt.

 

Von Iris Henning

 

Mühlhausen. Andrè Röthig heißt der Sieger des Wettbewerbes der Kurzvorträge, der innerhalb des Festivals „Lichtbildzeit“. Der 34-Jährige aus Erfurt überzeugte das Publikum mit seiner spannenden Bildreportage „Mit dem Fahrrad ans Nordkap“. Vier Monate lang war er mit seinem Fahrrad unterwegs, um von Erfurt aus über Dänemark und Schweden bis zum Nordkap und zurück zu radeln. Vom Publikum erhielt er für seinen Vortrag die Note 1,143.

Continue reading

Urbanes und Abenteuerliches

In einem Wettbewerb der Lichtbildvorträge präsentieren Amateurfotografen spannende Kurzreportagen.

Ausrichter ist das 1. Lichtbildzeit-Festival am 17. März im Kulturzentrum 3K in der Kilianikirche

Von Iris Henning

Mühlhausen. Vom Glück der Bergsteiger auf dem Gipfel weit über den Wolken, über eine abenteuerliche Bergexpedition in der Atacama, eine Kanutour auf dem Yukon, vom Kohleschlagen in Windeberg und eigenartig morbiden Entdeckungen in verlassenen Häusern und Fabriken im Unstrut-Hainich-Kreis sowie andere Erlebnisse berichten Amateurfotografen aus Thüringen während des 1. Lichtbildzeit-Festivals in Mühlhausen. Dazu ist am Samstag, 17. März, ab 15 Uhr, in das Kulturzentrum 3K, Unter der Linde 7, eingeladen.

 

Continue reading

Surrealistisches und aus der Nähe Betrachtetes

Zwei Workshops zeigen Möglichkeiten der digitalen Fotografie

 

Mühlhausen. Makrofotografie und kreative Gestaltung mittels einer besonderen Technik sind die Inhalte zweier Fotoworkshops, die für Samstag, den 17. März, von 10 bis 14.30 Uhr in den Räumen der 3K Theaterwerkstatt angeboten werden. Der eine titelt „Kleines nah gesehen – Makrofotografie“. Kursleiter ist der Tierfotograf Ralf Weise aus Eigenrieden. Der andere läuft unter dem Thema „Kreative Gestaltung mittels HDR Fotografie“ und wird von dem Mühlhäuser Andreas Bank geleitet.

Continue reading

Paddeln in Sibirien

Zwei Männer und zwei Frauen aus Eigenrieden, einem Dörfchen im Unstrut-Hainich-Kreis, machten mit ihren Faltbooten eine außergewöhnliche Reise auf einem der größten Ströme der Erde, auf der Lena. Oberhalb des Polarkreises setzen sie mit ihren Booten ein und nehmen Kurs auf das Eismeer. In einer Lichtbild-Reportage berichten sie am 26. Januar 2012, um 20 Uhr, im Mühlhäuser Kulturzentrum 3K über ihre Erlebnisse und geben gleichzeitig den Auftakt für die „LichtBildZeit“ in Westthüringen.

Continue reading