Zauberhafte Blüten(t)räume

Am 16. März in der Mühlhäuser 3K-Spielstätte Kilianikirche: multimediale Reise durch offene Gärten

Rosengarten, Obstwiese, Sommergarten, Hofgarten, Nutzgarten: Eine gut einstündige Reise durch die schönsten Gärten von Mühlhausen und Umgebung ist die Multimedia-Reportage „Lust auf Garten“ am Mittwoch, 16. März, um 19.30 Uhr in der Mühlhäuser 3K-Spielstätte Kilianikirche.

Continue reading

5. Mühlhäuser Festival „Lichtbildzeit“

in der 3K Spielstätte Kilianikirche in Mühlhausen, Unter der Linde 7

Freitag und Samstag, 11. und 12. März 2016

19.30 Uhr Auftakt mit der etwa 70-minütigen Multimedia-Reportage „80° Nord / SVALBARD – Mit dem Segelschiff um Spitzbergen“ von Ralf Weise.

Samstag, 12. März

9 bis gegen 13 Uhr Fotoworkshops

14 Uhr bis gegen 16 Uhr

Wettbewerb der Kurzbeiträge

19.30 Uhr Siegerehrung im Wettbewerb der Kurzbeiträge 2016; anschließend der Hauptvortrag, Multimedia-Reportage „Faszination Colorado-Plateau“ vom Wettbewerbssieger 2015, Jens-Uwe Walther aus Jena

Ende gegen 21.30 Uhr / gemütlicher Ausklang im Theatercafé „Kaff“

Karten für alle Veranstaltungen können bereits in der 3K Spielstätte Kilianikirche reserviert werden: Tel. (03601) 440937

oder beim Team Lichtbildzeit per Mail: kontakt@lichtbildzeit.de

Eintrittspreise:

Vorträge am Freitag und Samstag je 9 Euro (erm. 8 Euro)

Wettbewerb der Kurzbeiträge 6 Euro (erm. 5 Euro)

Kombikarte (für alle Vortragsveranstaltungen gültig): 20 Euro.

Island – mit dem Fahrrad unterwegs

Eine Multimedia-Reportage am 13. Januar 2016 in der 3K-Spielstätte Kilianikirche

Eigentlich sollte es ein locker-sportlicher Urlaub werden: Vier Sommerwochen hatten sich Peter und Iris Henning frei genommen, um mit dem Fahrrad Island, die Vulkaninsel in der subpolaren Klimazone, zu erkunden. Sie wollten sich auf ihre Art auf die Suche nach der legendären Feuerinsel, den unzähligen Wasserfällen, dem Eis, den bezaubernden Farben und bizarren Formen begeben. Klar war ihnen, dass Island zwar keine Weltreise sein wird, doch eine Reise in eine andere Welt erwarteten sie schon.

Die hatten sie sich in ihrer vorangegangenen Urlaubsfantasie etwa so vorgestellt: vier Wochen fast immer einigermaßen Wetter und jeden Tag landschaftliche Überraschungen zwischen Feuer und Eis. Dinge eben, die sie nie zuvor gesehen haben – außer vielleicht im Fernsehen oder in Reiseberichten.

Doch schon nach den ersten Tagen im Fahrradsattel spürten sie: Island wird anders als erwartet. Ihr Aufenthalt meist in der freien Natur war begleitet von plötzlichen Wetterumschwüngen und Temperatureinbrüchen. Schnell mussten die Radler akzeptieren: In Island bestimmt das Wetter, ob, wann und wo es lang geht. So scheiterte die geplante Hochlandquerung schon im Ansatz an Eis und Schnee. Peter und Iris Henning schwenkten auf eine Alternativroute – die Umrundung der Insel. Die schenkte den Island-Erkundern eine Fülle von Eindrücken und Erlebnissen.

Die intensivsten Momente ihrer Reise hielten die Reisenden in einer etwa 60-minütigen Multimedia-Reportage fest, die sie mit Folklore-Musik aus Island untermalten. Bereichert ist die Reportage zudem mit kurzen Video-Szenen.

Erstmals gezeigt wird „Island – mit dem Fahrrad unterwegs“ innerhalb der Reihe „Lichtbildzeit“ am Mittwoch, 13. Januar, 19. 30 Uhr, in der 3K-Spielstätte Kilianikirche in Mühlhausen, Unter der Linde 7.

Eintritt: 9 Euro; erm. 8 Euro. Karten können reserviert werden unter: (03601) 440937 oder per E-Mail: kontakt@lichtbildzeit.de

Hainichlandweg

Am Sonntag, 8. März, 15 Uhr:

Frauentag im Sollstedter Kuhstall mit Hainichland-Flair

Sollstedt: Mit Kaffee und Kuchen beginnt ein entspannter Nachmittag im Kuhstall. Im Anschluss daran wird die freiberufliche Journalistin und Autorin mit ihrem emotionalen Multimediavortrag auf Großleinwand ihr Wanderabenteuer entlang des Hainichlandwegs vorstellen. Starke Bilder, Videoclips und Musik direkt aus der Region zeigen ein wunderbares Wanderland direkt vor der Haustür. Zudem bringt sie ihr aktuelles Entdeckerbuch „Hainichlandweg“ mit und ist gern bereit, dieses zu signieren.

Da Wandern erfahrungsgemäß hungrig macht, lädt die Kuhstall-Wirtin Walburga Braun noch zu einem kleinen Imbiss ein.

Willkommen zur kleinen Frauentagsfeier sind natürlich nicht nur die Damen, sondern alle, die Lust haben auf ein kleines Wanderabenteuer, bereichert mit selbst Gebackenem und selbst Zubereiteten.

Anmeldungen nimmt Frau Braun entgegen unter der Tel.-Nr. 036029/82014 oder im Internet: www.kuhstall-sollstedt.de.

4. Festival, 06. und 07. März 2015

Programm im Überblick:

Freitag, 06. März

20.00 Uhr Multimedia-Reportage „Kanada – mit dem Kanu durch die Wildnis von Teslin und Yukon“ von Ralf Weise und Iris Henning

Eintritt: 8 Euro; erm. 6 Euro

Samstag, 07. März:

9 bis 13 Uhr Foto-Workshop „„Zeitraffer“ mit Ralf Weise (‚Anmeldungen und Nachfragen: info@natureinimages.com )

9 bis 13 Uhr Foto-Workshop „Einfach besser fotografieren“ mit Andreas Bank (Anmeldungen per E-Mail an: lichtbildzeit@bankfoto.de oder telefonisch unter: 0151 5555 4519)

Teilnehmergebühr: 30 Euro

14.30 bis gegen 18 Uhr Wettbewerb der Kurzbeiträge

Dr. Hans-Erich Müller aus Mühlhausen mit „Korsika, eine wilde Insel voller Leben“

Carsten Oehlmann aus Mühlhausen mit „Bulli-Tour Türkei – Zu den Wurzeln des Abendlandes“

Detlef Kurth aus Dresden mit „RAPANUI geheimnisvolle Insel im Pazifik“

Andrè Röthig aus Erfurt mit „Northern „High“ Lights“

Stephan Stützer aus Struth mit „Rund um den Malawi‐See“

KAFFEEPAUSE

Michael Gubelt aus Sömmerda mit „Afrika – Kilimanjaro abseits der Touristenwege“

Ulrich Breßling-Rothe aus Ballstädt mit „FØRØYAR – The Islands of maybe “

Jens-Uwe Walther aus Jena mit „Herbstferien durch drei Jahreszeiten– ein Kurztrip im Colorado-Plateau USA“

Karl Josef Lange aus Ammern mit „Madagaskar – eine Entdeckungsreise an der Westküste“

Andreas Bank aus Mühlhausen mit „We have seen the Northern Lights“

Eintritt: 5 Euro; erm. 4 Euro

20.00 Uhr Multimedia-Reportage

„Chile – Land der Extreme“ von Michael Brandl, Ilmenau;

Eintritt: 8 Euro; erm. 6 Euro

Tageskarte für beide Veranstaltungen am Samstag: 10 Euro; erm. 8 Euro

Gesamtkarte (Kombi-Karte) für alle drei Vortragsveranstaltungen: 15 Euro; erm. 12 Euro

Karten für die Vorträge am Freitag und Samstag sowie Kombi-Karten können in der 3K-Spielstätte Kilianikriche, (03601) 440937, reserviert werden.

Kasachstan

Mit dem Kanu auf dem Ili durch Wüsten und Steppen

Acht Freunde aus Thüringen reisten für einige Sommerwochen in das einstige Mongolenreich des Dschingis Khan – nach Kasachstan. Mit ihren Faltbooten wollten sie die einzigartige Flusslandschaft des Ili in der menschenleeren Steppe kennenlernen und während ausgedehnter Wanderungen die Einsamkeit und bizarre Wildnis in der bunten, aber nicht ungefährlichen Bergwelt. Sie ertrugen Hitze weit über 40 Grad hinaus, erduldeten asch-staubige Trockenheit und lernten schneller als ihnen lieb war ihre Grenzen an einem stürmischen Seitenfluss kennen. Ungeahnte Hindernisse hätten beinah das frühzeitige Aus des gerade erst begonnenen Abenteuers bedeutet.

Continue reading

Multimediale Reise an den Äquator

Ralf und Kerstin Weise geben mit „Erlebnis Galapagos und Ecuador“ den Auftakt zum Festival „Lichtbildzeit“

Mühlhausen. Von Mühlhausen an den Äquator: Der in Eigenrieden lebende Tierfotograf Ralf Weise und seine Frau Kerstin laden am Freitag, 14. März, um 19.30 Uhr, zu einer außergewöhnlichen Multimedia-Reportage in die 3K-Spielstätte Kilianikirche, Unter der Linde 7, ein. In ihrem Vortrag „Erlebnis Galapagos und Ecuador“ nehmen sie ihr Publikum mit auf die Spuren von Entdeckern wie Humboldt und Darwin. Dabei stoßen sie auf Wollaffen und Papageien, Gletscher und feuerspeiende Berge, faszinierende Nationalparks, kunterbunte Indio-Märkte und koloniale Städte. Das kleine Land Ecuador ist eben ein Land der Gegensätze und Vielfalt. Dort befinden sich traumhafte Pazifikstrände im Westen, die Hochgebirge der Anden im Osten und der tropische Regenwald des Amazonasbeckens.

Continue reading

Faszination Hainichland

Mittwoch, 12. Februar: Multimedia-Reportage im Puschkinhaus mit kulinarischem Genuss

Einfach wandern und dabei Faszinierendes entdecken: Auf dem Hainichlandweg ist das möglich.

Neun Tage waren die im Hainichland lebende Journalistin Iris Henning und ihr Mann Peter als Rucksack-Wanderer auf dem Hainichlandweg unterwegs, auf der Suche nach Abstand vom gewöhnlichen Alltag und nach Entdeckungen links und rechts des Wegesrandes. Sie wanderten mitunter über Stunden über Stock und Stein, durch den Wald und über Wiesen, ohne einer einzigen Menschenseele zu begegnen. Sie durchquerten kleine und ganz kleine Dörfer, in denen es genauso einsam war und in denen die Uhren gemächlicher ticken. Sie hatten ihre Freude an einer reich ausgestatteten Pflanzenwelt und sie spähten nach wilden Tieren, die sich allerdings meist versteckt hielten. Die Wanderer entdeckten auf ihrer Tour sagenumwobenen Kleinode und mittelalterliche Zeitzeugen, Kunstvolles am Wegesrand und Denkmale, die die Natur geschaffen hat.

Ihre ganz persönlichen Hainichlandweg-Erlebnisse hielt Iris Henning sowohl in einer emotionalen Multimedia-Reportage als auch in Wort und Bild zwischen zwei Buchdeckeln fest. Das Buch trägt den Titel „HAINICHLANDWEG – Über Stock und Stein, durch Wald und Flusslandschaft, durch urige Dörfer und sagenumwobene Orte“ und ist erst vor wenigen Wochen im Verlag Hainichland erschienen.

Am Mittwoch, 12. Februar, um 19.30 Uhr, sind Peter und Iris Henning mit ihrem etwa einstündigem Multimedia-Vortrag und dem noch fast druckfrischem Buch zu Gast im Puschkinhaus in Mühlhausen. Geschmackvoll begleitet wird der Abend durch regionale Produkte, die durchaus in jeden Rucksack passen und eine Hainich-Wanderung köstlich bereichern.

Karten für den erlebnisreichen Hainichland-Abend (fünf Euro; ermäßigt vier Euro) können bereits im Restaurant Puschkinhaus reserviert werden unter (03601) 4020.

Zu dem Abend laden der Kulturbund Mühlhausen und das Priorat für Kultur und Soziales herzlich ein.

 

Vortrag „Die Gleichberge“

Der Freundeskreis „Heimische Natur“ lädt alle Interessierte zu Vorträgen nach Mühlhausen in den Kleinen Saal des Puschkinhauses ein. Beginn ist jeweils 19:30 Uhr. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

12.12.2013 Vortrag „Die Gleichberge“

Referent: Herr Dr. Walter Hochstrate

Faszination Hainichlandweg

Multimedia-Präsentation und Buchvorstellung am Freitag, 10. Januar, 14 Uhr,
im Obergut Kammerforst über Erlebnisse und Entdeckungen unmittelbar vor der Haustür

Einfach wandern und dabei Faszinierendes entdecken: Auf dem Hainichlandweg ist das möglich.

Neun Tage waren die im Hainichland lebende Journalistin Iris Henning und ihr Mann Peter als Rucksack-Wanderer auf dem Hainichlandweg, unterwegs, auf der Suche nach Abstand vom gewöhnlichen Alltag und nach Entdeckungen links und rechts des Wegesrandes. Sie wanderten mitunter über Stunden über Stock und Stein, durch den Wald und über

Continue reading