LichtBildZeit-Festival 2022

Auch 2021 wird das Festival aus den bekannten Gründen leider ausfallen – aber die Termine für 2022 stehen bereits und wir sind optimistisch das wir gemeinsam wieder starten können!

Notiert euch schon mal 18./19. März 2022. Bis dahin wünscht Ihnen das Team Lichtbildzeit, das Sie alle Gesund bleiben! Wir informieren hier zeitnah über das Programm.


Die Würfel für das Festival 2020 waren gefallen, als der erste Lockdown kam. Wir wollen das Festival fortsetzen, sehen aber derzeit leider keine Handlungspielräume für ein Festival 2021. Wir bitten alle Referenten und natürlich unsere treuen Festivalgäste um Geduld. Wir rühen uns, sobald es die Pandemielage wieder zulässt.

Am Nachmittag des 14. März 2020 findet innerhalb des 9. Mühlhäuser Festival LichtBildZeit wieder der Wettbewerb der Kurzvorträge statt! Neun Referenten stellen sich mit einem 15 minütigem Vortrag dem Votum der Zuschauer. Einen ersten Eindruck auf spannende Beiträge geben die nachfolgenden Bilder!

  • Hans Erich Müller - Von oben herab

Die Abendvorträge

Am Freitag, den 13. März, gibt Ihnen Ralf Weise / Naturfotograf aus Eigenrieden Einblicke in „Europas fazinierende Tierwelt“. In kurzen Abständen erreichen uns erschreckende Fakten zum Rückgang unserer Vogelwelt und dem Sterben in der Insektenwelt sowie dessen Folgen. Noch gibt es aber eine faszinierende Tierwelt in Europa. Kommen Sie mit auf eine Reise quer über den Kontinent und erleben Sie große und kleine Tiere auf der Leinwand!

Am Samstag Abend gehen Sie mit dem Gewinner des Wettbewerbs der Kurzvorträge 2019, Jens Uwe Walter / Jena, auf eine spannende Abenteuerreise in den Norden Amerikas. „Tuktoyaktuk – am Ende der Straße“ so der Titel des Roadtrips über 6500 km durch British Columbia und das Yukon Territory. In bewährter Weise wird Jens Uwe seinen Vortrag mit Live Musik untermalen – seien Sie gespannt!

Festivalbegleitende Foto – Workshops

Gleich zwei praxisnahe Workshops finden innerhalb des 9. Festivals „Lichtbildzeit“ in Mühlhausen statt.. Der eine beschäftigt sich mit dem Thema „Fotografieren in der Nacht“, der andere damit, wie einfach gute Fotos entstehen.

Termine sind der Donnerstag, 12. März 2020, ab 19 Uhr bis gegen 21.30 Uhr, in der Buchhandlung Strecker, Bei der Marienkirche 12 („Fotografieren in der Nacht“) und am Samstag, 14. März 2018, von 9 bis gegen 13 Uhr, in der 3K-Spielstätte Kilianikirche, Unter der Linde 7.

Während beider Workshops wird Foto-Reporter Andreas Bank aus Mühlhausen theoretisches und praktisches Wissen vermitteln, wie auf einfache, aber ansprechende Weise Fotos auch für potenzielle Betrachter interessant sein können und wie es möglich wird, einen emotionalen Augenblick gut festzuhalten. Buchungen telefonisch unter 0151 5555 4519 oder unter lichtbildzeit@bankfoto.de (30 € Teilnehmergebühr).